Versandkostenfrei
Bequem und sicher einkaufen
Kauf auf Rechnung möglich
10 Millionen zufriedene Deuba Kunden
Kategorien
Produktvorschläge
Ergebnisse anzeigen
{{group.name}}
  {{element.name}}
  {{element.name}}
Mehr zeigen
Weniger zeigen
Filter zurücksetzen
{{group.name}}
Filter zurücksetzen
{{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}}
{{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}} {{caption}}

Terrassenfliesen

Terrassenfliesen und Balkonfliesen mit Klicksystem

 

Loungemöbel stehen auf einer Terrasse mit einem Boden aus Holz-Klickfliesen

 

Der Balkon oder die Terrasse sind für die meisten Menschen eine Art erweitertes Wohnzimmer. Entsprechend wichtig ist für viele die ansprechende Gestaltung des Outdoor-Wohnbereichs. Mit praktischen Terrassenfliesen bzw. Balkonfliesen, die sich ganz einfach per Klicksystem verlegen lassen, ist die Grundlage für ein gemütliches Ambiente schnell geschaffen. Immer beliebter werden dabei Holzfliesen bzw. Fliesen aus Holz-Kunststoff-Verbundstoffen.

 

Terrassen- und Balkonfliesen: Welches Material eignet sich?

Fliesen für Terrasse und Balkon gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch im Hinblick auf Pflegeaufwand. Zu den gängigsten Bodenbelägen für den Außenbereich zählen

 

Im Trend: Holz- und WPC-Fliesen

Terrassen oder Balkone aus Beton-, Stein- oder Keramikplatten haben ihre Vorteile: So ist der Bodenbelag auch bei wenig Pflege sehr langlebig und die Auswahl an Farben und Designs ist riesig. Allerdings gewinnen insbesondere Holzfliesen und WPC-Fliesen immer mehr an Beliebtheit.

Holz hat eine enorme Wärmespeicherfähigkeit und strahlt Gemütlichkeit und Naturverbundenheit aus. Zusammen mit schönen Gartenmöbeln und dekorativem Gartenzubehör verwandelt es die Terrasse oder den Balkon in eine echte Wohlfühloase. WPC, ein Gemisch aus Holzfasern und Kunststoff, verbindet die behagliche Holzoptik mit einem geringeren Pflegeaufwand.

Besonders unkompliziert lassen sich Klickfliesen auf der Terrasse oder dem Balkon verlegen: Mit einem entsprechenden System ist der Bodenbelag im Nu fertig. Ein weiterer Vorteil von Klickfliesen: Sie beinhalten bereits ein Drainage-System, das Regenwasser ungehindert abfließen lässt. So können selbst Holzfliesen, die zum Schutz vor Schimmel normalerweise eine Unterkonstruktion benötigen, direkt auf dem Untergrund verlegt werden.

Tipp: Holz- und WPC-Klickfliesen lassen sich auch für den Innenbereich einsetzen, etwa im Badezimmer oder im Saunabereich.

In den nächsten Abschnitten erfahren Sie mehr über die jeweiligen Vorteile von Holz- bzw. WPC-Fliesen.

 

Balkon- und Terrassenfliesen aus Holz

Holz-Terrassenfliesen

Für die Fertigung von Balkon- bzw. Terrassenfliesen kommen in der Regel harte Hölzer zum Einsatz. Zu diesen gehören auch Akazie und Eukalyptus, die aufgrund ihres warmen Farbtons besonders beliebt sind. Die rötliche Farbe kommt von der enthaltenen Gerbsäure, die dem Material gleichzeitig auch seine hohe Beständigkeit gegenüber äußeren Einflüsse verleiht.

Klickfliesen aus Hartholz lassen sich schnell, ohne Werkzeug und ohne den Bau einer Unterkonstruktion verlegen. Die Unterseite der Fliesen besteht aus elastischem Kunststoff, damit der Bodenbelag selbst bei intensiver Nutzung nicht bricht.

Unter den Klickfliesen befindet sich außerdem ein integriertes Drainagesystem, das den zuverlässigen Ablauf des Regenwassers gewährleistet. So ist das Holz nicht unnötig lange der Feuchtigkeit ausgesetzt und es wird der Entstehung von Schimmel vorgebeugt. Um die Haltbarkeit Ihrer Holzfliesen auf dem Balkon oder der Terrasse brauchen Sie sich also keine Sorgen machen.

Um die Haltbarkeit von Holzfliesen noch zu erhöhen und ihren Farbton möglichst lange zu erhalten, sollten sie regelmäßig einem Pflegeprogramm unterzogen werden: Bei Lieferung sind sie in der Regel bereits geölt, nach einer Weile sollten sie gründlich gereinigt und dann nachbehandelt werden. Wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie im letzten Abschnitt.

Tipp: Besonders ökologisch sind Holzfliesen mit FSC-Siegel. Dieses steht für Hölzer aus zertifiziert nachhaltiger Waldwirtschaft.

 

Balkon- und Terrassenfliesen aus WPC

WPC-Terrassenfliesen

Bei WPC handelt es sich um einen Verbundwerkstoff aus Holzfasern und Kunststoff, der die positiven Eigenschaften beider Materialien vereint. Der Baustoff ist besonders robust, wasserresistent und pflegeleicht.

WPC-Klickfliesen verfügen ebenfalls über eine integrierte Unterkonstruktion mit Drainage-System. WPC ist allerdings ohnehin noch deutlich feuchtigkeitsbeständiger als Holz. Durch den Kunststoffanteil ist das Material zudem splitterfrei und besonders rutschfest. Im Frühling profitieren Sie außerdem davon, dass sich WPC schneller aufheizt als Holz. Gerade dunkle Balkon- oder Terrassenfliesen, z. B. in Grau, speichern Wärme optimal.

Gut zu wissen: Für die Herstellung von WPC-Fliesen werden meist Abfallprodukte aus der Holzindustrie eingesetzt. So müssen keine zusätzlichen Bäume gefällt werden, was die Nachhaltigkeit des Produkts erhöht.

 

Die Vorteile von Holz- und WPC-Fliesen im Überblick

      • gemütliches Ambiente
      • witterungsbeständig
      • frostsicher
      • erhöhte Haltbarkeit durch Drainagesystem
      • im Innen- und Außenbereich nutzbar
      • WPC: durch Kunststoffanteil noch langlebiger, pflegeleichter und splitterfrei
 

Klickfliesen aus Holz und WPC für eine einfache Montage

Für das Verlegen der Balkon- oder Terrassenfliesen benötigen Sie weder Werkzeug noch professionelles Know-how. Die Klickfliesen aus Holz oder WPC können ganz einfach ineinandergesteckt werden. Durch das Verhaken entsteht auf einfache Weise eine stabile Fläche.

Die Klickfliesen lassen sich ganz einfach beschneiden, um den Bodenbelag genau an die Größe Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse anzupassen. Beim Verlegen sollten Sie darauf achten, dass der Untergrund eben ist.

Die Fliesen können auf unterschiedliche Weise angeordnet werden, was individuelle Verlegemuster ermöglicht.

 

So pflegen Sie Terrassen- und Balkonfliesen aus Holz und WPC richtig

WPC- und Holzfliesen unterscheiden sich hinsichtlich Ihres Pflegeaufwands. Wenn sich Flecken auf den WPC-Fliesen gebildet haben, genügt es, diese mit Seifenlauge zu entfernen. Auch bei kleinen Kratzern müssen Sie sich keine Sorgen über eindringendes Wasser machen. Bei besonders hartnäckigen Flecken können Sie das Material mit feinem Schleifpapier behandeln.

Holzfliesen sollten regelmäßig mit passenden Pflegemitteln nachbehandelt werden, um die Haltbarkeit zu verlängern. Ist es erst einmal zu Beschädigungen gekommen, kann Wasser in das Material eindringen und es aufquellen lassen. Wachse und Öle schützen das Holz und verhindern das Eindringen von Feuchtigkeit. Für harte Hölzer wie Akazie oder Eukalyptus eignen sich spezielle Hartholzöle bzw. -wachse.

Das Auftragen von Pflegeölen bzw. -wachsen auf die Balkon- oder Terrassenfliesen ist übrigens nicht schwer und nimmt auch nicht viel Zeit in Anspruch. In der mitgelieferten, detaillierten Pflegeanleitung sind alle Pflegetipps für Sie zusammengefasst.

  Welches Material eignet sich für Terrassenfliesen? Terrassenfliesen aus Holz Terrassenfliesen aus WPC Vorteile von WPC-Terrassenfliesen und Holzfliesen für die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Terrassenfliesen und Balkonfliesen mit Klicksystem
 

Loungemöbel stehen auf einer Terrasse mit einem Boden aus Holz-Klickfliesen

 

Der Balkon oder die Terrasse sind für die meisten Menschen eine Art erweitertes Wohnzimmer. Entsprechend wichtig ist für viele die ansprechende Gestaltung des Outdoor-Wohnbereichs. Mit praktischen Terrassenfliesen bzw. Balkonfliesen, die sich ganz einfach per Klicksystem verlegen lassen, ist die Grundlage für ein gemütliches Ambiente schnell geschaffen. Immer beliebter werden dabei Holzfliesen bzw. Fliesen aus Holz-Kunststoff-Verbundstoffen.

 

Terrassen- und Balkonfliesen: Welches Material eignet sich?

Fliesen für Terrasse und Balkon gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch im Hinblick auf Pflegeaufwand. Zu den gängigsten Bodenbelägen für den Außenbereich zählen

 

Im Trend: Holz- und WPC-Fliesen

Terrassen oder Balkone aus Beton-, Stein- oder Keramikplatten haben ihre Vorteile: So ist der Bodenbelag auch bei wenig Pflege sehr langlebig und die Auswahl an Farben und Designs ist riesig. Allerdings gewinnen insbesondere Holzfliesen und WPC-Fliesen immer mehr an Beliebtheit.

Holz hat eine enorme Wärmespeicherfähigkeit und strahlt Gemütlichkeit und Naturverbundenheit aus. Zusammen mit schönen Gartenmöbeln und dekorativem Gartenzubehör verwandelt es die Terrasse oder den Balkon in eine echte Wohlfühloase. WPC, ein Gemisch aus Holzfasern und Kunststoff, verbindet die behagliche Holzoptik mit einem geringeren Pflegeaufwand.

Besonders unkompliziert lassen sich Klickfliesen auf der Terrasse oder dem Balkon verlegen: Mit einem entsprechenden System ist der Bodenbelag im Nu fertig. Ein weiterer Vorteil von Klickfliesen: Sie beinhalten bereits ein Drainage-System, das Regenwasser ungehindert abfließen lässt. So können selbst Holzfliesen, die zum Schutz vor Schimmel normalerweise eine Unterkonstruktion benötigen, direkt auf dem Untergrund verlegt werden.

Tipp: Holz- und WPC-Klickfliesen lassen sich auch für den Innenbereich einsetzen, etwa im Badezimmer oder im Saunabereich.

In den nächsten Abschnitten erfahren Sie mehr über die jeweiligen Vorteile von Holz- bzw. WPC-Fliesen.

 

Balkon- und Terrassenfliesen aus Holz

Holz-Terrassenfliesen

Für die Fertigung von Balkon- bzw. Terrassenfliesen kommen in der Regel harte Hölzer zum Einsatz. Zu diesen gehören auch Akazie und Eukalyptus, die aufgrund ihres warmen Farbtons besonders beliebt sind. Die rötliche Farbe kommt von der enthaltenen Gerbsäure, die dem Material gleichzeitig auch seine hohe Beständigkeit gegenüber äußeren Einflüsse verleiht.

Klickfliesen aus Hartholz lassen sich schnell, ohne Werkzeug und ohne den Bau einer Unterkonstruktion verlegen. Die Unterseite der Fliesen besteht aus elastischem Kunststoff, damit der Bodenbelag selbst bei intensiver Nutzung nicht bricht.

Unter den Klickfliesen befindet sich außerdem ein integriertes Drainagesystem, das den zuverlässigen Ablauf des Regenwassers gewährleistet. So ist das Holz nicht unnötig lange der Feuchtigkeit ausgesetzt und es wird der Entstehung von Schimmel vorgebeugt. Um die Haltbarkeit Ihrer Holzfliesen auf dem Balkon oder der Terrasse brauchen Sie sich also keine Sorgen machen.

Um die Haltbarkeit von Holzfliesen noch zu erhöhen und ihren Farbton möglichst lange zu erhalten, sollten sie regelmäßig einem Pflegeprogramm unterzogen werden: Bei Lieferung sind sie in der Regel bereits geölt, nach einer Weile sollten sie gründlich gereinigt und dann nachbehandelt werden. Wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie im letzten Abschnitt.

Tipp: Besonders ökologisch sind Holzfliesen mit FSC-Siegel. Dieses steht für Hölzer aus zertifiziert nachhaltiger Waldwirtschaft.

 

Balkon- und Terrassenfliesen aus WPC

WPC-Terrassenfliesen

Bei WPC handelt es sich um einen Verbundwerkstoff aus Holzfasern und Kunststoff, der die positiven Eigenschaften beider Materialien vereint. Der Baustoff ist besonders robust, wasserresistent und pflegeleicht.

WPC-Klickfliesen verfügen ebenfalls über eine integrierte Unterkonstruktion mit Drainage-System. WPC ist allerdings ohnehin noch deutlich feuchtigkeitsbeständiger als Holz. Durch den Kunststoffanteil ist das Material zudem splitterfrei und besonders rutschfest. Im Frühling profitieren Sie außerdem davon, dass sich WPC schneller aufheizt als Holz. Gerade dunkle Balkon- oder Terrassenfliesen, z. B. in Grau, speichern Wärme optimal.

Gut zu wissen: Für die Herstellung von WPC-Fliesen werden meist Abfallprodukte aus der Holzindustrie eingesetzt. So müssen keine zusätzlichen Bäume gefällt werden, was die Nachhaltigkeit des Produkts erhöht.

 

Die Vorteile von Holz- und WPC-Fliesen im Überblick

      • gemütliches Ambiente
      • witterungsbeständig
      • frostsicher
      • erhöhte Haltbarkeit durch Drainagesystem
      • im Innen- und Außenbereich nutzbar
      • WPC: durch Kunststoffanteil noch langlebiger, pflegeleichter und splitterfrei
 

Klickfliesen aus Holz und WPC für eine einfache Montage

Für das Verlegen der Balkon- oder Terrassenfliesen benötigen Sie weder Werkzeug noch professionelles Know-how. Die Klickfliesen aus Holz oder WPC können ganz einfach ineinandergesteckt werden. Durch das Verhaken entsteht auf einfache Weise eine stabile Fläche.

Die Klickfliesen lassen sich ganz einfach beschneiden, um den Bodenbelag genau an die Größe Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse anzupassen. Beim Verlegen sollten Sie darauf achten, dass der Untergrund eben ist.

Die Fliesen können auf unterschiedliche Weise angeordnet werden, was individuelle Verlegemuster ermöglicht.

 

So pflegen Sie Terrassen- und Balkonfliesen aus Holz und WPC richtig

WPC- und Holzfliesen unterscheiden sich hinsichtlich Ihres Pflegeaufwands. Wenn sich Flecken auf den WPC-Fliesen gebildet haben, genügt es, diese mit Seifenlauge zu entfernen. Auch bei kleinen Kratzern müssen Sie sich keine Sorgen über eindringendes Wasser machen. Bei besonders hartnäckigen Flecken können Sie das Material mit feinem Schleifpapier behandeln.

Holzfliesen sollten regelmäßig mit passenden Pflegemitteln nachbehandelt werden, um die Haltbarkeit zu verlängern. Ist es erst einmal zu Beschädigungen gekommen, kann Wasser in das Material eindringen und es aufquellen lassen. Wachse und Öle schützen das Holz und verhindern das Eindringen von Feuchtigkeit. Für harte Hölzer wie Akazie oder Eukalyptus eignen sich spezielle Hartholzöle bzw. -wachse.

Das Auftragen von Pflegeölen bzw. -wachsen auf die Balkon- oder Terrassenfliesen ist übrigens nicht schwer und nimmt auch nicht viel Zeit in Anspruch. In der mitgelieferten, detaillierten Pflegeanleitung sind alle Pflegetipps für Sie zusammengefasst.